Designhotels legen nicht nur Wert auf Komfort und das leibliche Wohl, sie sehen dabei auch noch unwerfend gut aus und liegen in Europa im Trend. Denn hier werden alle Details aufeinander abgestimmt. Einige Leute fragen sich, was ein Designhotel so besonders macht. Letztlich ist es die perfekte Ästhetik, die sich aus dem Zusammenspiel von äußerer und innerer Architektur, sorgfältigem Design und ausgezeichnetem Service zusammensetzt.

Was macht ein Top-Designhotel aus?

Designhotels sehen nicht nur gut aus, sie fühlen sich auch wunderbar an. Denn wenn man sich inmitten lauter Schönheit aufhält, färbt dies auf die ganze Wahrnehmung und das Gemüt ab. Insbesondere aufgrund der wachsenden Beliebtheit von sozialen Medien wie Instagram wächst auch die Nachfrage nach Designhotels. Denn diese sehen insbesondere auf Fotos wunderbar aus und lassen den Fotografierten im besten Licht erscheinen.

Designhotels bedienen sich bei ihrer Auswahl der Möbel nur der allerbesten Qualität. Hierbei wird besonderer Wert auf Designermarken gelegt. Auch die Farben werden perfekt abgestimmt. In der Regel beauftragen die Hotels ein ganzes Team an Designern, die die Einrichtung und die Abstimmung der einzelnen Sequenzen übernehmen, sodass sich am Ende ein perfektes ästhetisches Gesamtergebnis ergibt. Das Erfolgskonzept der Designhotels ist daher oft perfekt durchdacht.